Skip to main content
11. April 2018

FPÖ: Alkoholverbot am Bahnhof endlich beschlossen

Reindl: Erster Schritt in die richtige Richtung für mehr Sicherheit der Salzburger

Erfreut zeigt sich Salzburgs FPÖ-Klubobmann Andres Reindl über den heutigen Beschluss des Gemeinderates hinsichtlich der Einführung des Alkoholverbotes am Bahnhof.

 

„Auch wenn es knapp zwei Jahre gedauert hat, bis der FPÖ-Antrag zum Alkoholverbot am Südtiroler Platz endlich umgesetzt worden ist, bin ich mir sicher, dass es zu einer Entschärfung der Situation führen wird“, so Andreas Reindl.

 

Für wichtig erachte ich auch, dass die Stadt mit diesem Beschluss ein klares Signal aussendet und Alkoholmissbrauch nicht toleriert. In vielen Fällen von Gewaltdelikten war Alkohol im Spiel. Es braucht viele Maßnahmen, um im Kampf gegen Suchtmechanismen erfolgreich zu sein. Die Grünen lehnten das Alkoholverbot ab und haben zudem in dem Umgang mit weichen Drogen einen sehr lockeren Bezug. Dies hat diese Partei bei mehreren Schülerdiskussionen im Landtagswahlkampf eindrucksvoll bewiesen“, so der freiheitliche Klubobmann abschließend.

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.