Skip to main content
24. April 2019

FPÖ: Intensiver verliefen heute die Verhandlungen zu den Kapiteln Raumpla-nung, Wohnen und Soziales

Pleininger: Nicht nur der Preis sondern auch die Wohnqualität ist wichtig

„Die Stadt wird sich enger mit den Umlandgemeinden hinsichtlich Wohnraum und Wohnen abstimmen. Ich hoffe, dass damit das Kirchturmdenken sein Ende finden wird. Es wird endlich Zeit über den Tellerrand zu blicken und Probleme, sei es in der Raumplanung oder beim Thema Wohnen zu überwinden. Hinsichtlich Wohnen ist aber nicht nur der Preis sondern auch die Wohnqualität wichtig. Dabei spielen Sprachkenntnisse eine entscheidende Rolle. Im Qualitätsmonitoring haben wir noch einmal die Deutschkenntnisse bei der Vergabe von städtischen Wohnungen hingewiesen. Für die Überprüfung soll ein Leitfaden ausgearbeitet werden.

In die Wohnungstauschbörse müssen alle gemeinnützigen Wohnbauträger eingebunden werden“, so Pleininger.

Es ist eine gesellschaftliche Verpflichtung, älteren und pflegebedürftigen Menschen einen Lebensabend in Würde zu ermöglichen und ein hohes Niveau der Pflegeleistungen sicherzustellen. Die Menschen in Salzburg müssen sich darauf verlassen können, dass ihre Pflege im Alter unabhängig vom individuellen Einkommen gesichert ist und ein entsprechendes Angebot an Pflegedienstleistungen zur Verfügung steht. Dazu wird es mehr Pflegepersonal geben müssen, das die Stadt auch selber ausbildet. Pflegepersonal soll zukünftig unserer Meinung nach, leichter eine städtische Wohnung bekommen“, so Pleininger abschließend.

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.