Skip to main content
12. April 2018

SPÖ-Auinger will im Stadtteil Lehen Grünland opfern

Kritisch beurteilt der freiheitliche Klubobmann Andreas Reindl die Aussage von Vizebürgermeister Auinger (SPÖ) einen 8.000 Quadratmeter Park mit altem Baumbestand in Lehen für den neuen Bildungscampus zu opfern

„Gerade in einem dichtverbauten Stadtteil wie Lehen, in dem die Anwohner jedes grüne Fleckchen dringend benötigen, ist hier „Politik mit der Baum-Kettensäge“ nicht angebracht. Nach der Blamage von Vizebürgermeisterin Hagenauer (SPÖ), die Horte in Salzburg schließen zu wollen, zieht nunmehr Auinger mit der Ankündigung, den Bildungscampus mitten im deklarierten Grünland bauen zu wollen, nach. Ohne breite Zustimmung der Lehner und der Initiative für ein lebenswertes Lehen wird es keine Zustimmung der FPÖ in dieser Angelegenheit geben“, so Andreas Reindl.

 

„Einem politischen Kahlschlag im Grünlanddeklarationsgebiet werden die Freiheitlichen sicherlich nicht zustimmen. Auinger ist ein Politiker der Ankündigungen ohne vernünftige Konzepte macht, die aber im Ergebnis immer gegen die Interessen der Salzburger gerichtet sind. Wir Freiheitliche hingegen stellen die Bedürfnisse der Salzburger in den Mittelpunkt unserer Überlegungen“, so Reindl abschließend.

 

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.